Loading...
CCT Logo
Blog Bild

Wieder durchatmen

Was für ein Jahr liegt hinter uns. Jetzt ists mal wieder Zeit, durchzuatmen.

Das ganze Leben pulsiert. Es gibt Hochs & Tiefs, Weite & Enge, Anspannung & Loslassen, Anstrengung & Belohnung, traurig & freudig, fleißig & faulenzerisch. Es gibt immer zwei Pole im Leben. Und wir können nicht von einem direkt zum nächsten hüpfen. Wenn wir von einer Sache zur nächsten hetzen, können wir weder die eine noch die andere wirklich wahrnehmen und genießen. Es gibt immer einen gewissen Raum dazwischen. Und dieser Raum dazwischen ist einerseits nichts und irgendwie doch alles. Wenn sich zum Beispiel zwei Menschen begegnen, wirkt die Energie zwischen den Menschen und entscheidet über Sympathie oder Antipathie. Wenn man ein Buch liest, bekommt es nur durch die Räume zwischen den Wörtern Sinn, also durch die Bedeutung, die Du den Wörtern gibst. Erst durch einen gewissen Raum dazwischen kann wieder Neues entstehen, können wir kreativ sein und neue Ideen entwickeln.

Das heißt, der Raum dazwischen gibt dem Leben eine gewisse Balance. Wenn dieser Raum aus irgendwelchen Gründen zugestellt oder undurchlässig ist, kippt das Gleichgewicht und gerät außer Balance. Und wenn wir außer Balance geraten, dann werden wir krank. Sei es Kopfschmerzen, Müdigkeit, Trägheit oder einfach Unwohlsein.

Ich will Euch daran erinnern, auch mal Pausen, Ruhe sowie Zeit der Stille einzuplanen, einfach mal zu entschleunigen - Raum zwischen den Mahlzeiten zu lassen, Raum zwischen Terminen, Raum im Prozess einer Entscheidung, Raum in der Beziehung zu anderen Menschen.

Sobald es nämlich irgendwo zu eng wird, z.B. in unserem Magen, in unseren Gedanken, in unserem Kalender, in unserer Wohnung oder in unserer Partnerschaft, fühlen wir uns unwohl und wir beginnen zu leiden.

Gönnen wir uns Zeit und Ruhe, kehren wir zu uns selbst zurück und werden nicht von außen, von Terminen, von anderen Menschen oder äußeren Umständen gesteuert und getrieben. In der Ruhe können wir auch wieder die Stimme unseres Herzens hören, was im geschäftigen Alltag häufig untergeht. Wir „funktionieren“ nur noch und vergessen, für was wir eigentlich wirklich brennen.

„Man hört nur mit dem Herzen gut“ ist ein ganz berühmter und ganz wahrer Satz aus dem Buch „Der kleine Prinz“ von Antoine de Saint Exupéry, den wir uns öfter ins Gedächtnis rufen sollten. Und Johann Wolfgang von Goethe meinte einst: „Welch himmlische Erfindung ist es, seinem Herzen zu folgen!“.

Und um dem Herzen folgen zu können, braucht es Pause vom Stress, müssen wir in Kontakt mit uns sein und unser Herz öffnen anstatt es zu verschließen. Wenn es eng im Herzen ist, entsteht Leid. Wenn es weit und offen ist, entsteht Leichtigkeit und Freude. Und nur dann können all die schönen Gefühle wie Liebe, Freude und Glück fließen. Vor allem die Liebe nährt uns und schenkt uns ein erfülltes Leben. Was wir mit Liebe betrachten, finden wir schön. Was wir mit Liebe tun, gelingt uns.

Deshalb: gönn Dir Zeit für Dich, gönn Dir Pause und hör auf Dein Herz. Nur, wenn es Dir gut geht, kannst Du Dich auch gut um andere kümmern.

Nur durch den Raum dazwischen kann man den Fluss des Lebens ins sich aufnehmen. Wie eine Seeanemone im Meer: Nur durch den Raum zwischen ihren Armen, kann sie im Wasser hin und her gleiten, in Balance sein, lebendig sein.

Und vergiss nicht: Deine Seele geht immer zu Fuß. Egal, ob Du mit dem Flugzeug, dem Auto oder dem Fahrrad durchs Leben gehst. Die Seele geht immer zu Fuß, d.h. es braucht alles seine Zeit, es braucht alles auch seinen Raum dazwischen!

Wenn Du Lust hast auf zwei Tage nur für Dich, Energie tanken, Selbstbewusstsein stärken und dich von Energieblockaden befreien willst, dann lade ich Dich herzlich zum nächsten Leichtfüsser Seminar am 15./16. November 2020 im neuen Design Hotel Meiser in Dinkelsbühl ein. Dort lassen wir es uns richtig gut gehen, kommen zur Ruhe und gehen gemeinsam auf eine Reise zu uns selbst. Hier geht's zum Leichtfüsser: Leichtfüsser

Herzlichst,

Deine Lisa Aceves

KONTAKT


Fragen? Wir helfen Dir weiter!
Kontaktiere uns– Daniela Lopes-Reuss und Lisa Aceves.

Bitte beachte unsere Datenschutzerklärung.