Loading...
CCT Logo
Blog Bild

Welche Rolle spielt das Telefon in der Zukunft?

Zu Beginn möchte ich natürlich erwähnen, dass ich nicht in die Glaskugel sehe, sondern lediglich meinen Blickwinkel auf diese Frage zum Besten geben kann!

Während das Telefon früher zum Telefonieren da war, so ist es jetzt vielfältig einsetzbar. Im Kern bleibt es jedoch bei seiner ursprünglichen Funktion, dem persönlichen, fernmündlichen Kontakt, denn alle anderen Features kann ich auch mit anderen spezielleren Geräten bedienen.

Also gehen wir zur Kernkompetenz des Telefons bzw. des möglichen persönlichen fernmündlichen Kontaktes. Der persönliche Kontakt, Erstkontakt, Zweitkontakt etc. wird Dir immer bleiben und damit auch die Funktion des Telefons! Ob Du Dein Gegenüber dabei auch mehr und mehr persönlich sehen wirst, über Videotelefonie oder Videoapps, spielt dabei bei meinem Blickwinkel nur eine untergeordnete Rolle.

Das Entscheidende ist vielmehr, bist Du Dir beim Telefonieren oder Videotelefonieren weiterhin Deiner Aufgabe und Deiner Verantwortung für Dein Unternehmen bewusst?

Im Jahr 2012 habe ich das erste Mal mit einem Onlinetimer für unsere Branche zu tun gehabt. Nicht mal 10 Jahre später haben in unserer Branche 40 Prozent diese enorme Chance genutzt, dieses Tools in ihr Unternehmen zu integrieren. Die anderen 60 Prozent scheinen sich dem Leitsatz „Ich warte noch“, verschrieben zu haben. Warten kann insofern auch eine Lebensaufgabe sein. Eine Friseurkollegin hat nun das Motto „Irgendwann ist jetzt“ für sich erkannt. Herzlichen Glückwunsch und los geht es.

Dennoch ist der Onlinetimer kein Ersatz für den Menschen und deshalb wird das Telefon immer ein wichtiger Bestandteil im Unternehmen bleiben!

Es gilt heute, wie vor Jahren, an der Rezeption, und damit auch beim Telefonieren und Terminieren, wird das Geld gemacht!

Schon deshalb ist es so wichtig, auch das Telefonieren zu üben und zu strukturieren. Natürlich sind die Sprache und damit die Wörter, die Stimme und damit der Sympathiewert am Telefon, die richtige Fragestellung und damit die Einladung zur Nutzung möglichst vieler passender Dienstleistungen dabei ganz wesentliche Faktoren.

Wie mit allem: was Du persönlich erreichen willst und was Dir dazu auch noch Spaß bereitet, kannst Du lernen und mehr und mehr perfektionieren – so also auch das Telefonieren.

Nachgewiesenermaßen kannst Du durch sehr gute Telefonarbeit sowohl Deine Auslastung bzw. die der Mitarbeiter, als auch den Dienstleistungsfaktor enorm ausbauen.

Nur eine Zusatzdienstleistung am Telefon mehr verkauft, führt bei 120 Kunden im Monat pro Mitarbeiter, von denen vielleicht 30 Prozent am Telefon einen Termin ausgemacht haben, bei 25 € im Schnitt pro Dienstleistung zu 900 € mehr Umsatz pro Mitarbeiter. Der Rest sollte mindestens schon beim Termin einen Nachtermin gemacht haben oder hat den Termin eben online getätigt.

Ein weiterer Vorteil für Dich ist dabei natürlich auch eine bessere Struktur im Salon.

Denn je mehr Dienstleistungen direkt beim Terminieren gebucht sind und nicht erst durch Deine sehr gute Beratung gebucht werden müssen, desto besser kannst Du im Salon die Abläufe planen und organisiert durchführen.

Das heißt, wir sprechen hier auch gleich nochmal über Image und Kundenbindung. Zwei weitere wesentliche Erfolgsfaktoren für Dich und Dein Unternehmen. Das Telefon ist und bleibt also ein enorm wichtiger Teil für Deinen Salon.

Wir können gerne miteinander telefonieren.

Herzlichst

Dein Torsten Kowalsky

P.S. Ich lade Dich herzlich zu meinem Seminar Sicher am Telefon ein, damit Du das Telefon optimal für den Erfolg Deines Salons ausnutzen kannst.

KONTAKT


Fragen? Wir helfen Dir weiter!
Kontaktiere uns – Daniela Künzl, Daniela Lopes-Reuss und Lisa Aceves .

Bitte beachte unsere Datenschutzerklärung.